Startseite
Wir über uns
Leistungen
Referenzen
Kontakt
Impressum
     
 


Verblendarbeiten

Hauser können grundsätzlich verputzt bzw. mit einem sogenannten Verblendmauerwerk versehen werden. Die Gestaltung mit einem Verblendstein bedeutetfür die Gsamtnutzung des Gebäudes einen geringeren Pflegeaufwand. Moderne zweilagige mineralische Putzsysteme sind heutzutage so dauerhaft wie Verblendmauerwerke. Allerdings verschmutzt die Putzoberfläche im Lauf der Zeit, so dass das Haus je nach Lage nach  ca. sieben bis zehn Jahren neu gestrichen werden muss.
Der Wärmeschutz wird bei Putzsystemen als Vollwärmeschutz und bei Verblendmauerwerk als Kerndämmung ausgeführt. Hinterlüftete Klinkerfassaden werden aufgrund der großen Gesamtwandstärke heutzutage kaum noch realisiert. 
Verblendmauersteine unterscheiden sich in sogenannte Vormauersteine wie z. B. den holländischen Handform und den klassischen Klinkerstein, der über die Sintergrenze hinaus gebrannt wird, was ihm eine höhere Dauerhaftigkeit verleiht. Bei der Verarbeitung ist durch die Wahl der richtigen Mörtelgruppe das unterschiedliche Wasseraufnahmevermögen der Steinsorten zu berücksichtigen, um die Standfestigkeit des Mauerwerks sicherzustellen. Um ein einheitliches Farbbild zu erzielen müssen die zu vermauernden Steine aus mehreren Steinpaketen gemischt werden.
Die nachträgliche Verfugung kann in verschiedenen Farbtönen ausgeführt werden.

Kellerbau

Kellerarbeiten werden grundsätzlich gemäß der geforderten Statik und des Wärmeschutzes ausgeführt. In unserer Region Verl, Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück führen wir Keller in WU-Beton (Wasserundurchlässigem Beton) aus. Hierbei ist darauf zu achten das eine gute Wärmedämmung aufgbracht wird, damit im Sommer Schwitzwasserbildung an den Kellerwänden vermieden wird. Eine Drainage ist normalerweise nur bei ausserordentlich hohen Grundwasserständen erforderlich.

Rohbau

Für die Ausführung des Rohbaus sind ebenfalls die Anforderungen der Statik und des Wärmeschutzes maßgegend. Für das Mauerwerk kommen entweder Kalk-Sand-Stein, Hochlochziegel (Poroton ®) oder Porenbeton (Ytong ®) zum Einsatz wobei hier neben der Statik auch die Wärmespeicherung im Gebäude bedeutsam ist. Die Befestigung z. B. von Küchenschränken ist mit modernen Dübelsystemen in allen drei Steinarten gut möglich.

Innen - und Aussenputz

Im Innenbereich stehen einlagiger Zement bzw. einlagiger Gipsputz zur Auswahl. Gipsputze schwinden nicht und ermöglichen glattere Oberflächen, die einfach nur übergestrichen werden müssen. In Feuchträumern neigen Gipsputze allerdings zu Verfärbung und Schimmelbildung. Gipsputz wird bei längerer Feuchtigkeit schmierig und muss entfernt werden. Gerade im Neubaubereich tritt dieses Problem oftmals bei Wasserschäden auf. Der Estrich und die darunter liegende Dämmschicht ist durchnässt und die Feuchtigkeit zieht kapillar in den Wänden hoch. Kalk- und Zementputze sind relativ feuchtigkeitsbeständig. Nach ihrer Durchtrocknung sind sie voll nutzbar. Eckschienen aus Metall und evtl. Nägel im Putz müssen entfernt werden, da diese nach längerer Feuchtigkeit Rostbildung zeigen. Evtl. anfallende weise Ausblühungen sind Salze und können abgebürstet oder mit spezieller Bauchemie behandelt werden.

Kanalanschlüsse

Kanalanschlüsse werden auf dem Grundstück als KG-Rohr Kanalgrundrohr ausgeführt. KG-Rohre werden hauptsächlich für die Abwasserentsorgung im Erdreich von einem Gebäude bis zur öffentlichen Kanalisation verwendet. Zwei Rohrarten werden hierbei unterschieden, das orangene Rohr wird aus Hart-PVC und das grüne KG-Rohr aus Polypropylen hergestellt. Beide Rohrarten werden in unterschiedlichen Nennweiten und Längen hergestellt.

Schachtarbeiten

Vor der Durchführung von Schachtarbeiten muss in unserer Region im Normalfall eine Grundwasserabsenkung durchgeführt werden. Die Grundwasserabsenkung sollte abhängig vom Grundwasserstand ca. drei Tage vor Beginn der Schachtarbeiten erfolgen und muss gegebenfalls bis zur Fertigstellung der Kellerdecke durchgeführt werden. Der Mutterboden wird seitlich gelagert und der Aushub wird abgefahren. Lehmboden muss normalerweise kostenpflichtig entsorgt werden. Mutterboden sollte wenn möglich nicht mit einem Radlader abeschoben, sondern besser mit einem Bagger abgetragen und zu einem Haufen aufgeschüttet, werden.

Bauplanung

Unsere Bauvorhaben planen wir gemeinsam mit dem Architektenbüro Junker und Clarfeld, die sich nach unserer Auffassung durch kostenbewußte und funktionelle Bauplanung auszeichnen.

Baubetreuung

Aufgrund unserer Erfahrung vor allem auch mit schlüsselfertigem Bauen können wir unseren Kunden auch eine weitergehende Betreuung ihrer Bauvorhaben anbieten, falls unser Gewerk z. B. nur den Rohbau umfasst. Wichtig für das Funktionieren eines Gebäudes sind unter anderem Aspekte des Schallschutzes, der Gebäudedichtigkeit (Wärmeschutz) usw.. Ob Gewerke wie beispielsweise Anschluss des Dachstuhls ans Mauerwerk, Fenster, Heizung/Sanitär den vorgenannten Anforderungen und auch Normen entsprechen können wir für Sie überprüfen.

Schlüsselfertiges Bauen

Nach unserer Erfahrung ist es für den Normalkunden, ohne besondere Kenntnisse mit dem Bauhandwerk, sinnvoll schlüsselfertig zu bauen. Im Normalfall hat kaum jemand die Zeit sich das erforderliche Wissen anzueignen, um sein Bauvorhaben zu planen, zu begleiten und zu koordinieren. An dieser Stelle empfehlen wir uns ihnen als zuverlässiger Partner, der ihr Bauvorhaben plant und durchführt. Unser Festpreisangebot beinhaltet alle Arbeiten wie Anschlüsse (Gas,Wasser, Strom, Kanal und Telekommunkation), Maler und Verlegearbeiten sowie der Gestaltung der Aussenaanlagen und Pflasterarbeiten.